Hauptmenü

Fasnachtszeitung

RSS-Feeds

ZHB: Ist der Boden verseucht? PDF Drucken E-Mail
Aktuelles
Geschrieben von: Mac Wijnands   
Dienstag, 21. Mai 2013 um 13:20 Uhr

Dumm gelaufen für das Neubauprojekt ZHB/Amtsgericht im Vögeligarten. Da erklärt der Kantonsbaumeister ganz salopp: "Bauen ist in Luzern immer mit einem Risiko verbunden." Ja, warum sucht man dann noch freiwillig immer wieder die empfindsamsten Bauplätze im Zentrum und Seebodenbereich aus? Der Vögeligarten und die ZHB waren bis 15.Mai im kantonalen Kataster der belasteten Standorte aufgeführt (!)… so lesen wir. Als dann die Altlastenproblematik  aufgedeckt wurde, entfernte man - oh Wunder - diesen Eintrag auf Knall und Fall über Nacht! In den berechneten Investitionskosten von 80 Millionen Franken ist gleichwohl ein Risikoanteil eingerechnet! Für wie dumm verkaufen diese "Fachleute" wohl den Steuerzahler, um diese Beruhigungspille zu schlucken? Dabei steht uns erst noch die angekündigte "Glaubensübung" des Sack-und Tiefbahnhofes bevor! Der Baugrund ZHB/Vögeligarten ist nur ein paar Meter vom geplanten Tiefbahnhof entfernt! Hier wären noch mit erheblich grösseren Risiken zu rechnen. Es ist zu hoffen, dass auf Druck der Bevölkerung und mit dem Mut von Politikern, sich die Einsicht  durchsetzt, dass es nie einen Tiefbahnhof und einen Neubau ZHB geben wird und zugesteht, dass man aufs falsche Ross gesetzt hat. Die Alternative- Bahndreieck Luzern Nord- liegt zumindest bereits vor!

Mac Wijnands
Forum Emmen