Hauptmenü

Fasnachtszeitung

RSS-Feeds

Luzern braucht Emmen … nicht umgekehrt! PDF Drucken E-Mail
Aktuelles
Geschrieben von: Mac Wijnands   
Donnerstag, 28. April 2011 um 17:17 Uhr
Emmen könnte endlich einen Seeanstoss bekommen, wenn sie denn mit Luzern fusionieren würde! Aber Emmen hat auch schon zweimal die Stadtbezeichnung an der Urne abgelehnt! Was lässt sich diesmal erzwingen? Luzern braucht Emmen … nicht umgekehrt! Eine Auslege-Ordnung deckt diese Erkenntnis rasch auf. Die negativen Aspekte überwiegen aus Emmer Sicht, die positiven bei weitem! Bezeichnend ist feststellen zu müssen, dass der nun vorliegende „Schlussbericht“ der Kommission, die echten Alternativen kaum ernsthaft nennt und eine unvollständige, ungenügende und undurchsichtige Bewertung vorlegt! Warum nicht zuerst die Tragfähigkeit für eine Fusion abgeklärt wurde, bleibt offen! Wenn es brenzlig wird, wird man sagen können … die Sachzwänge und die Kosten, zwingen uns weiterzumachen!
 
 
Bei einer grösseren Fusion sind bekanntlich Qualität und Güte des Verwaltungsapparates sehr risikoreich und deshalb anfällig.Eine starke Stadtregion würde allein schon vier bis sechs Jahre mit sich selber beschäftigen und nicht mit den Bürgerinnen und Bürger!
 
Die wirklich grosse Stadtregion Amsterdam hat aus Fusionsfrust  schon längst zurückbuchstabiert! Die einzelnen Stadtteile haben  wieder ihre Stadthäuser, mit quartiereigenen Verwaltung und Budget (!), ja sogar Sicherheit und Ordnung, die Feuerwehr, usw. sind quartiergemacht! Aber auch unsere Kantonsnachbarn in Zug sehen in Fusionen keinen Lösungsansatz.Amsterdamer und Zuger sind überzeugt, dass eine Fusion nur Bürokratien aufbläht! Eine Volksweisheit besagt, dass eine Fusion Unsinn ist, denn je grösser das Zeugs, desto dümmer kommt es heraus!
 
Der „Schlussbericht“ liegt zwar auf dem Tisch, aber ob genügend Alternativen geprüft wurden und ob vorallem welche Aspekte wie bewertet wurden und auch warum und von wem, sind wieder einmal Fragen, womit der Bürger allein gelassen wird! Eine Bürgervertretung, nicht nur die paritätische Parteienvertretung, ist im Entscheidungs- und Vorbereitungsprozess nicht auszumachen!
 
Übrigens … eine Spekulation mit der Steuerfussdifferenz Emmen-Luzern, würde einer Fusion garantiert nicht lange überleben – versprochen!
 
Mac Wijnands-Lang
Co-Präsident
Forum Emmen